Kursdetails

Christlich führen - wertschätzend leiten

Ein zweiteiliges Seminar für Führungs- und Leitungskräfte


Zu Zeiten, in denen die Kritik an Kirche und ihren Organisationen zunimmt, ist es für Mitarbeitende bei Caritas-Einrichtungen nicht einfach, sich mit „ihrer“ Kirche zu identifizieren. Mitarbeitende mit Leitungsverantwortung haben dabei eine doppelte Herausforderung: Neben der eigenen Vergewisserung (und Unsicherheit) hinsichtlich kirchlicher Loyalität, gilt es, mit den Mitarbeitenden der Einrichtung, für die man verantwortlich ist, ein christliches Caritas-Leitbild umzusetzen.


So geht es bei dem Seminar v.a. darum

  • sich mit Werten/Grundannahmen, die das eigene Führungsverhalten leiten, auseinanderzusetzen,
  • das eigene Führungshandeln weiterzuentwickeln und
  • Ideen zu bekommen, wie Sie christliche Werte und Spiritualität im Alltag „einbringen“ können.


Am Ende des Seminars:

... haben Sie reflektiert, welche Werte es sind, die Sie als Führungskraft leiten.

... können Sie Fragen und Wünsche formulieren, die Sie an einen kirchlichen Arbeitgeber haben.

... haben Sie sich damit beschäftigt, wie (hoch) kirchliche Identifikation/Loyalität ausgeprägt sein muss/sollte, um christlich zu führen bzw. wertschätzend zu leiten.

... wurden Ihnen Wege aufgezeigt, um für Ihre Leitungsaufgaben aus spirituellen Quellen Kraft zu schöpfen.

... haben Sie erfahren, wie sich Elemente einer spirituellen Praxis in Ihrem Verantwortungsbereich etablieren lassen.

... wissen Sie, wie es gelingen kann, mit Mitarbeitenden, für die Sie verantwortlich sind, im Alltag in einen Austausch über Sinn und Ziel der Arbeit zu kommen.

... haben Sie herausgefunden, was es für Sie bedeutet, die Einrichtung und die Mitarbeitenden nach dem „Caritas-Leitbild“ zu führen.


Neben kurzen Inputs sowie Austausch, unterstützt von kreativen Methoden, werden - für die Einübung einer eigenen spirituellen Praxis - meditative Übungen angeboten.


Seminarort Block I (20. / 21.03.2024): Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen (Haus 1 - Victor-von-Scheffel-Saal)

Seminarort Block II (17. / 18.04.2024): Haus Johannisthal, Windischeschenbach

inkl. Getränke, Tagungskaffee, Mittag- und Abendessen, Übernachtung



Kursnr. 24102
Datum Mi., 20.03.2024 - Do., 18.04.2024, 09:30 - 17:00 Uhr
Umfang 4 Tage
Kursort Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen, Haus 1
Gebühr 300,00 € / €
Preis für Mitgliedseinrichtungen der Caritas und Kirchenstiftungen / Nichtmitglieder
Kursgröße maximal 16
Zielgruppe Mitarbeitende mit Führungsverantwortung in sozialen Einrichtungen
Besondere Hinweise Die beiden Kursblöcke können nur zusammen gebucht werden und finden jeweils mit einer Übernachtung statt.

Diese Veranstaltung wird vom DiCV Bamberg für Mitarbeitende der Caritas und kath. Kirchenstiftungen finanziell gefördert.

Kurs teilen:

Portrait

Kathrin Oeder

Dipl. Pädagogin, Referentin Caritas & Pastoral beim DiCV Bamberg

Horst Engelhardt

Referent Caritas & Pastoral, DiCV Bamberg

Haus Johannisthal, Windischeschenbach

Johannisthal 1
92670 Windischeschenbach
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
20.03.2024
Uhrzeit
09:30 - 17:00 Uhr
Ort
Vierzehnheiligen 9, Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen, Haus 1
Datum
21.03.2024
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Vierzehnheiligen 9, Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen, Haus 1
Datum
17.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Johannisthal 1, Haus Johannisthal, Windischeschenbach
Datum
18.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Johannisthal 1, Haus Johannisthal, Windischeschenbach
Portrait

Kathrin Oeder

Dipl. Pädagogin, Referentin Caritas & Pastoral beim DiCV Bamberg

Horst Engelhardt

Referent Caritas & Pastoral, DiCV Bamberg